Französisch

Warum solltest Du das Fach Französisch wählen?

Die französische Sprache hat eine große Bedeutung

Französisch ist nach Englisch und Deutsch die meist gesprochene Sprache in Europa, sie wird in Frankreich, Belgien, der Schweiz und in Luxemburg gesprochen. In europäischen und internationalen Institutionen gehört sie zu den Amtssprachen.  Frankreich ist unser größter Wirtschaftspartner, mehrere tausend Unternehmen pflegen intensive Beziehungen, Studiengänge und Diplome werden gegenseitig anerkannt. Durch die durch das Deutsch-Französische Jugendwerk geförderten Austauschprogramme für Jugendliche und die Städtepartnerschaften zwischen den Ländern ist ein einzigartiges freundschaftliches Netz zwischen ehemaligen Gegnern entstanden.

Französisch wird an unserer Schule ab dem 6. Jahrgang angeboten

Wir Französischlehrer  möchten jedem Schüler des 6. Jahrgangs, der es wünscht, die Möglichkeit geben, Französisch als Wahlpflichtfach bereits in der 6. Klasse zu wählen. Am Ende der Jahrgangsstufe 10 hast  Du bei erfolgreicher Teilnahme am Unterricht den Nachweis der zweiten Fremdsprache erbracht. Dieser Nachweis wird benötigt, wenn Du in Nordrhein-Westfalen Abitur machen möchtest. In der Oberstufe kann die Sprache weitergeführt werden.

Wenn Du jetzt kein Französisch wählst, kannst Du den Nachweis einer zweiten Fremdsprache von der 8. bis 12. Klasse mit Latein oder in der Oberstufe selbst erneut mit Französisch ab Jahrgang 11 erbringen. Um  nach der 10. Klasse in die Oberstufe zu kommen, brauchst Du den Qualifikationsvermerk für die gymnasiale Oberstufe. Das bedeutet, dass  Du überall  insgesamt gute oder befriedigende Leistungen hast, auch im Wahlpflichtfach.  Solltest  Du also schon in der 6. Klasse sehr große Schwierigkeiten mit Französisch haben, werden wir Dich in Absprache mit Deinen Eltern, Deinen Lehrern und der Abteilungsleitung  intensiv beraten, um ein im 7. Jahrgang beginnendes anderes Wahlpflichtfach zu wählen.

Welche Schülerinnen und Schüler sollen Französisch wählen?

Grundsätzlich gilt: jedes Kind kann eine oder mehrere andere Sprachen erlernen. In dieser Fähigkeit liegt für uns einer der Schlüssel des Lernens.

Du  kennst Dich am besten:

– Hast Du Lust, eine weitere Sprache zu lernen?

– Ist es Dir bisher leicht gefallen, eine Sprache (Englisch oder für manche von Euch Deutsch) zu lernen? Wennn Du  eine andere Muttersprache als Deutsch hast, hast Du ja schon viel Erfahrung im Verstehen von Sprache,  im Dolmetschen und Übersetzen. Gerade für Dich  kann Französisch auch eine gute Wahl sein.

– Kannst Du  gut Vokabeln behalten?

– Hast Du eher weniger Schwierigkeiten mit der Rechtschreibung?

Wenn Du  mehrfach mit ja! geantwortet hast, sind dies gute Gründe, sich für Französisch zu entscheiden! Solltest Du  unsicher sein, sprich bitte mit Deinen Klassen-, Deutsch- oder Englischlehrern.
Wie wird im Fach Französisch gearbeitet?

Wir orientieren uns in unserem Unterricht an Euch Schülern und möchten mit Euch spannenden und lebendigen Unterricht machen, der uns allen Spaß und Freude macht,  so dass Ihr gut und gern Französisch lernt. Dabei  arbeiten wir mit dem Buch  „À toi!“ aus dem Cornelsen-Verlag. Dazu gehört ein Arbeitsheft. Wir bearbeiten die im Buch vorgeschlagenen Lektionen.  Darüber hinaus nutzen wir vielfältige Materialien:  wir haben eine umfangreiche Schülerbibliothek mit französischen Bilderbüchern, Comics und Kinder- und Jugendliteratur sowie französischen Filmen und Selbstlernprogrammen zum eigenständigen Üben und Lernen.

 

Leistungsbewertung

 Ein wichtiger Aspekt ist die Regelmäßigkeit und Routine. Sprache besteht aus Wörtern, und wir möchten, dass die Schülerinnen und Schüler regelmäßig die neuen Wörter lernen. Zur Überprüfung gibt es regelmäßig Vokabeltests und Wissensüberprüfungen. Es werden in der Regel zwei Klassenarbeiten pro Halbjahr geschrieben, die sonstige Mitarbeit und die Beteiligung am Unterricht sind ebenso wichtig wie die schriftliche Leistung.

 

Anwendung des Gelernten

Wir haben seit der Gründung unserer Schule einen Partner in Frank-reich, das Collège Olivier Messiaen in Mortagne sur Sèvre in West-frankreich. Im neunten Schuljahr findet ein Schüleraustausch statt, der in der Regel einen Besuch in Frankreich und einen Besuch der Franzosen in Deutschland beinhaltet. Wir möchten, dass Du und möglichst alle Schüler des WP – Kurses am Austausch teilnehmen, und unterstützen Dich und Deine Eltern gern, sollte es Schwierigkeiten geben.

Wir machen aufgrund der guten Beziehung zu unseren Partnern seit Jahren thematische Austäusche, auf die wir sehr stolz sind. Neben den touristischen Besonderheiten des anderen Landes suchen wir jährlich nach gemeinsamen Themen, die wir dann in Frankreich und Deutschland bearbeiten. Dies motiviert sehr und macht viel Spaß. So haben wir in einem Jahr das Thema Umwelt behandelt und gemeinsam einen Solarofen gebaut, wir haben das Thema Essen und Trinken ausprobiert, sind zusammen nach Paris und Berlin gefahren, haben uns für das Praktikum und die Berufswahl im anderen Land interessiert.

Um zu zeigen, was Du alles schon gelernt hast und kannst, sollst Du ab dem 8. Schuljahr an den schriftlichen und mündlichen Prüfungen des französischen Sprachdiploms DELF (Diplôme d’étude en langue française) teilnehmen. Dabei lernst Du nicht nur, was Du schon alles gelernt hast, sondern auch, wie schön das Gefühl von Erfolg ist.

Bon courage pour un bon choix! Viel Erfolg für eine gute Wahl!